Ewa Partum


EWA PARTUM
1945geboren / born in Grodzisk Mazowiecki near Warszaw (Warschau, PL)

Ausbildung / Education

1963-65 Studium an der Staatlichen Kunsthochschule in Lodz
1965-70 Kunstakademie in Warschau (Malerei)
1970Abschluß Diplom und Magister der Kunst

Ausgewählte Ausstellungen / Selected Shows

2015Selbstidentifikation | self-identification, Galerie M + R Fricke, Berlin (solo)
Construction to Transmission: Art in Eastern Europe and Latin America 1960-1980, Museum of Modern Art, New York (group)
My Body is the Event. Vienna Actionism and International Performance, Mumok Wien / Austria (group)
Feministische Avantgarde der 1970er Jahre / The Feminist Avant-Garde from the 1970s. Works from the SAMMLUNG VERBUND, Kunsthalle Hamburg u.a.(group)
Partytury, Galeria Aleksander Bruno, Warschau/Polen (solo)
2014the idea of presence I selected works, Galerie M + R Fricke, Berlin
Muzeum Sztuki, Lodz, Polen (Restrospektive)
Limerick City Gallery of Art, Limerick, Irland (solo)
2008Manifesta 7, European Contemporary Art Biennale, Italy,
re.act.feminism, Performancekunst der 1960er & 70er, Akademie der Künste Berlin
18. Biennale in Sidney, Australia
2007Wack! Art in the Feminist Revolution, MoCA Los Angeles
(zahlreiche Beteiligungen an wichtigen Ausstellungen, u.a. im Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, sowie eine umfangreiche Präsentation mit dem Film Active Poetry (1971) in der Tate Galery London)
2006The Legality of Space, Wyspa Institute of Art Gdańsk
Self-identification, Królikarnia, National Museum Warsaw
1992Polish Avantgarde Art 1930-1990, Neuer Berliner Kunstverein und Art Museum Łódź, Staatliche Kunsthalle Berlin
1980Women, Marriage Is Against You!, performance, O.N. Gallery, Poznań/PL
1971 - 77 Leitung des ADRES in Lódz, eine der wichtigsten Autoren-Galerien in Polen. Aufbau eines internationalen Netzwerks
seit 1970 Teilnahme an internationalen Gruppenausstellungen, u.a. in Kanada, USA, Lateinamerika, Japan und Europa.
1965Erste konzeptuelle Arbeiten und zahlreiche Installationen in Form von linguistischen Arbeiten und Aktionen auf sprachlicher Ebene.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Galerie M + R Fricke.

nach oben